Hundepension "Grisette"
Startseite


   Tolo befindet sich bei uns in der Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wird.
19. April 2021: Jemand da draussen der Tolo eine Chance gibt ?


Name:                     Tolo
Geboren:                2017
Rasse:                    Galgo espanol

Geschlecht:           Rüde kastriert
Grösse:                  ca 70 cm

März 2020 Vorstellung von Tolo :
Tolo wurde vom Jäger abgegeben und wartet schon seit Februar 2019 in unserem spanischen Partnertierheim "Refugio Perros Abandonados". Nun darf er schon bald zu uns in die Schweiz reisen. Er ist noch immer sehr scheu und wir suchen für ihn ein Zuhause in einem Haus mit ausbruchsicher eingezäuntem Garten bei Menschen mit Erfahrung mit ängstlichen Hunden und gerne mit einem souveränen Ersthund.

 
 
 
      

Falls Sie Tolo kennenlernen möchten und ihm ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Tolo ist
geimpft, gechippt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird bei Einreise verzollt. Er wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

20. Oktober 2020 Tolo kann endlich kommen :
Endlich ist es soweit und alles passt, so dass Tolo auch reisen kann und Mitte November zu uns kommen wird, bis das richtige Zuhause gefunden wird. Wir hoffen, dass wir auch für diesen noch immer scheuen Galgo bald die genau richtigen Menschen finden werden.



14. Dezember 2020 Tolo ist angekommen :
Nun ist Tolo bereits seit einem Monat bei uns im Jura. Ganz kleine Fortschrittchen, kommt er jetzt manchmal um an der Hand zu schnuppern, zeigt Emotionen wenn er weiss dass es etwas zu futtern gibt. Bis er eines Tages Vertrauen in die Menschen hat und das Leben schön findet, wird es noch lange dauern.
Oft fragen mich die Leute, wie lange denn ein Hund bei uns bleiben muss, bis er vermittlungsbereit ist.....nun, das kommt immer auf das angebotene Zuhause an.  Für Tolo müsste das momentan so aussehen: Erfahrung mit Angsthunden, Windhund-erfahren, souveräner Ersthund, ländlich gelegenes Zuhause, Haus mit eingezäuntem Garten. A propos eingezäuntem Garten: Tolo schafft es problemlos, über einen Zaun in der Höhe von 1.80 m zu klettern.
Und nun machen wir uns auf die Suche nach der "Nadel im Heuhaufen" sprich nach den Menschen, die ihm sein Zuhause geben können. Hier noch ein paar Videos vom November und Fotos vom Shooting mit Bruces Frauchen Sibylle:

Tolo und Co. 25.11.20 (movie)
Tolo und Co. 25.11.20 Vol. 2 (movie)


  


  


22. März 2021 Neues von Tolo :
Tolo ist in der Zwischenzeit mit Tommy in der Gruppe und die beiden kommen gut miteinander zurecht:

Tolo und Tommy am 02.03.21 (movie)

 

Gestern kam wieder mal Elke für einen Trainingstag vorbei. Vielen Dank Elke, es hat wie immer Spass gemacht und war lehrreich.
Hier Elkes Bericht zu Tolo:

Ein Besuch bei Sandra und ihren Schützlingen stand wieder auf dem Programm. Eigentlich waren Tolo und Tommy nicht für unseren ‚Trainingstag‘ vorgesehen, aber als ehemalige Besitzerin eines Angstgalgos war ich natürlich neugierig. Auch Tommy, der ja Abwehrschnappen für sich als Bewältigungsstrategie gewählt hat, hat mich neugierig gemacht.
Zuerst zu Tolo. Tolo hat noch einen sehr weiten Weg vor sich. Er ist wirklich sehr ängstlich und sofort im Fluchtmodus. Er hat mich sehr an unseren verstorbenen Angsthund erinnert, als wir den zum ersten Mal im Tierheim besucht haben. Für diese ängstlichen, teilweise auch sehr reizarm aufgewachsenen Hunde ist das Leben sehr stressig. Auch der lange Transport von Spanien in die Schweiz kann ein zusätzliches Trauma auslösen. Die Hunde brauchen dann sehr lange, um überhaupt wieder Vertrauen zu gewinnen und meistens binden sie sich nur an ein sehr kleines enges Umfeld. Erfahrungsgemäss öffnen sie sich in einem häuslichen Umfeld schneller als in einer typischen Tierheimsituation.
Tolo guckte so nur aus sicherer Distanz zu wie Tamara und Tommy nahe bei mir Futter nahmen. Näher als bis auf 10m Distanz getraute er sich nicht, was aber auch okay war. Die Erfahrung mit mir als unbekannter Person hat auch so einen Lerneffekt, nämlich, dass fremde Menschen nicht unbedingt eine direkte Bedrohung darstellen und dass er nicht gezwungen war, näher als für ihn möglich kommen zu müssen.
Von Tolo werdet ihr sicher noch mehr von mir lesen 😉

19. April 2021 Jemand da draussen der Tolo eine Chance gibt ? :
Nach wie vor haben wir die Nadel im Heuhaufen noch nicht gefunden. Aber so schnell geben wir nicht auf, denn ich bin sicher irgendwo findet sich auch für Tolo ein passendes Zuhause. Was das Überklettern des Zaunes betrifft: das machte er übrigens nicht weil er abhauen wollte, sondern weil ihn etwas erschreckt hat. Dies ist einmal passiert ganz an Anfang als er hier war, er kam dann aber von selber wieder "nach Hause". In der Zwischenzeit haben wir einen Teil des Auslaufes auch Tolo-sicher gemacht und den Zaun erhöht. Allerdings ist es in der Zwischenzeit auch so, dass er nicht mehr "rausflüchten" will wenn er unsicher wird sondern in den Hundeschlafraum geht, wo er sich sicher fühlt.
Hier ein Video von heute zusammen mit Victoria, Tommy und Zayra und unten noch ein paar neue Fotos von dem Hübschen: