Hundepension "Grisette"
Startseite

Reyna - jetzt Roya - befand sich auf einer Pflegestelle im Bernbiet, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
02. Juli 2018: Royas erste Ferien

  
Name:                    Reyna
Geboren:                ca. Januar 2016
Rasse:                    Border Collie -Mischling
Geschlecht:            Hündin kastriert
Grösse:                  47 cm / 12 Kg


September 2017 Vorstellung von Reyna und ihren Welpen :
Reyna lebte in Spanien in einem verlassenen Haus.

  

Eine Frau sah sie und bemerkte, dass sie vor kurzem Welpen bekommen hatte. Sie fütterte die Hunde und informierte einen Tierschützer, der die kleine Familie aufnahm. Nun werden alle 5 für die Reise in die Schweiz vorbereitet und kommen wenn alles klappt schon bald zu uns in die Pension, bis wir für alle tolle neue Zuhause finden. Hier schon mal Fotos der vier Welpen, es sind drei Rüden und eine Hündin.


      
  
   

Falls Sie Reyna kennenlernen möchten und  ihr ein passendes Zuhause geben könnten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch. Reyna ist
geimpft, gechippt,  kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, verzollt und wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

09. September 2017 Reyna ist angekommen :
Eben ist Reyna wohlbehalten in der Schweiz angekommen, klein und zierlich und noch sehr schüchtern :



Leider konnten ihre Welpen den langen Weg in die Schweiz noch nicht antreten, da sie kurz vor Abreise krank wurden. Wir hoffen sehr, dass es nichts Schlimmes ist und sie sobald sie fit sind nachkommen können.

12. September 2017 Der erste Morgen -> Tag 5 :
Bisher schlief Reyna fast den ganzen Tag, die Strapazen der vergangenen Monate haben sie sehr ausgelaugt. Daher verbrachte sie bisher ihre Zeit ohne andere Hunde in ihrem Schlafraum, damit sie sich ausruhen kann.
Sie macht kleine Fortschritte mir gegenüber. Als sie aus ihrer Flugboxe herauskam letzten Donnerstag, wollte sie nichts als vor mir flüchten. Am nächsten Morgen dann die ersten beidseitigen Annäherungsversuche:

Reynas erster Morgen in der Schweiz (movie)

Jeden Tag gehe ich mehrmals zu ihr und jedes Mal bewaffnet mit Leckerlis. So hat sie natürlich schon bald gemerkt, dass mein Auftauchen mit etwas für sie Positivem verbunden ist. Heute, an Tag 5 in der Schweiz, musste sie schon ein bisschen was tun um an ihr Leckerli zu kommen, sie musste den Weg zu mir unter die Pfoten nehmen :
13. September 2017 Reyna und Athenea :
Heute zog Athenas Brüderchen Zeus zur Probe in ein neues Zuhause. Nun durfte Athenea bis zu ihrer Abreise bei Reyna einziehen :

Reyna und Athenea (movie)

14. September 2017 Traurige News zu Reynas Welpen :
Leider haben drei der vier Welpen nicht überlebt. Der spanische Tierarzt vermutet eine Vergiftung. Nur dem kleinen Velo geht es wieder gut und nun hoffen wir sehr, dass er noch diesen Monat in die Schweiz reisen kann.



Reyna ihrerseits wird am Wochenende ins Bernbiet zu Bernadette, einer Freundin von uns, zur weiteren Förderung umziehen. Bernadette ist Hundetrainerin und ein grosser Border Collie-Fan und hat selber eine tolle Borderhündin, an der sich Reyna sicher gut orientieren kann. Reyna wird dort im Familienalltag integriert und wir werden dann bestmöglich abschätzen können, wie Reynas Traumzuhause aussehen soll. Sobald  Reyna dann zur Vermittlung bereit ist werden wir die bis dahin eingegangen Bewerbungen weiterverfolgen.

18. September 2017 Erste News von Reynas Pflegestelle :
(Adira ist die 9 jährige Border Collie – Hündin von Pflegefrauchen Bernadette, Churchill ist ein Feriengast)
16.09.17:
guten abend sandra 
nach einer ruhigen fahrt, reina war ganz entspannt, in bern angekommen gabs einen kurzen spaziergang im wald. reina hat sich sofort an adira angehängt,
wo adira schnupperte musste auch sie und sie trabte mit ihr voran.  auch hat sie gleich beide geschäfte erledigt, immer noch etwas dünn.  zu hause kahm sie dann auch zusammen mit adira die treppe hoch, hat gleich alles unter die lupe genommen und meine plüschtierli musste ich alle retten.
sie hat gefressen und auch die tablette brav geschluckt.  auch mit churchill hat sie sich angefreundet.

  
 
am schluss noch die oberste etage, natürlich wieder mit adiras hilfe, auch geschafft. gärtli erkundet und auch das hundezimmer findet sie nicht schlecht.
auf jeden fall sind nun nach soooo vielen neuen eindrücken alle hundemüde und es ist mäuschen still. 
nun schlüpf auch ich ins bett 
eine gute nacht wünsch ich auch dir
bernadette und hundis
 
17.09.17:
hoi sandra 
die erste nacht ging sehr gut, alle hunde waren still bis ich aufstand. 
und seit heute mittag springt die kleine maus selber die autobox rein und raus. auch die treppe rauf und runter springt sie munter.......
grüessli
bernadette und hundis

27. September 2017 Reyna macht Fortschritte :
Reyna macht gute Fortschritte auf ihrer Pflegestelle. Momentan werden wir sie aber noch nicht vermitteln, da die Pflegestelle sie zuerst besser kennenlernen will, damit das passende Zuhause gefunden werden kann.  
Was bis jetzt schon klar ist: Reyna wird nur an sehr hundeerfahrene Menschen vermittelt, toll wäre wenn man bereits Erfahrung mit Border Collies hätte. Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt sein.

09. Oktober 2017 Zwanzig Tage Reyna - Reyna hatte Besuch :  
Bericht von Reynas Pflegestelle - Reyna wird dort Joya genannt:
Es ist unglaublich wie sich dieser schüchterne Hund in so kurzer Zeit geöffnet hat.
 
Joya braucht ganz klare Regeln und ruhige Menschen mit Hundeerfahrung. Hektik mag sie gar nicht, das macht sie dann wieder etwas unsicher. Auch hat sie Tendenz zum schnappen bei Hunden, ( typisch Border )  lässt sich dann aber gut korrigieren. 
Joya hat am liebsten einen souveränen Hund an ihrer Seite , das ist sicher ein wichtiger Grund, dass sie so offen, mutig und fröhlich geworden ist. Meine Hündin Adira hat ihr den Weg gezeigt.
Profitieren konnte sie auch in der Hundeschule. In einem geschützten Umfeld hatte sie Kontakt mit all den verschiedenen Hunden, wie auch Menschen.  
Nun lass ich noch die Bilder sprechen.
(Für Kommentar zu den Fotos mit Mauszeiger auf entsprechendes Bild)

Tag 3 auf dem hundeplatz : da geh ich doch einfach mal mit
und da gibt's ja was.  zu hause sieht es dann so aus....
reyna fühlt sich sichtlich wohl mit borderlis was die andern können kann ich doch auch......
 



In der Zwischenzeit hatte Joya Besuch :
joya hatte heute besuch  aus dem kt. thurgau von zwei lieben zweibeiner und dem netten border-collie cheyenne. der funke sprang bei allen rüber, und so wird joya bald in ihr neues zuhause ziehen. 
in zukunft muss dann cheyenne die rolle des liegekissen's übernehmen......


grüessli
bernadette adira und joya 

26. Oktober 2017 Letzter Bericht von Joyas Pflegefrauchen :
guten morgen sandra 
hier noch mein letzter bericht von joya.
ein nachmittag mit freund harvey:

 

  
bevor joya ende monat in ihr neues zuhause zieht, haben wir noch eine gemeinsame wanderwoche im wunderschönen jura verbracht.
joya ist ein ganz toller wanderkumpel, sie genoss die freiheit und all die neuen gerüche in den bergen sehr. 
die föteli von unserer gemeinsamen tollen woche sprechen für sich.........

    

 
adira und ich werden joya sehr, sehr vermissen und beim abschied werden tränen rollen, dieser kleine hund hat sich in unsere herzen geschlichen.....
 
aber das ziel war ja ein tolles zuhause für sie zu finden wo sie für immer bleiben darf.
joya wird bei den neuen menschen und hund cheyenne ein artgerechtes hundeleben geniessen können. 
 
alles gute joya
bernadette und adira

11. November 2017 Joya ist umgezogen :
In der Zwischenzeit hat Pflegefrauchen Bernadette Joya in ihr neues Zuhause gebracht.



Joya ist dabei, sich gut einzuleben, hier die ersten News und Fotos :
05.11.2017:

Hallo Sandra
Joya hat sich sehr gut eingelebt, liegt wenn möglich wie Cheyenne auch in der Nähe von mir .
Wenn Tony nach Hause kommt begrüsst sie Ihn immer freudig wedelnd, sie ist an allem interessiert.
Gestern sind wir auf meinen ehemaligen Hundeplatz der total eingezäunt ist und die beiden konnten mal so richtig rennen zusammen.

  

 Auf dem Video siehst Du sie beim Gudi rausholen aus der Wäschedosierkugel, das macht
ihr ziemlichen Spass.


Heute spazierten wir durch den Wald und bei einer Holzbeige habe ich für beide Gudis drin versteckt. Joya hat das schon ganz gut
gemacht, wir üben weiter .
Wenn ich auf dem Sofa sitze oder liege kommt sie immer und stupst mich mit der Schnauze an, wenn ich nicht gleich reagiert nimmt
Sie die Pfote zur Hilfe. Bis vorgestern noch kam sie immer zögernd wenn sie merkte dass ich ihr das Brustgeschirr anlegen will aber
Seit gestern steht sie da und freut sich dass es auf den Spaziergang geht. Nächsten Samstag nehme ich sie bereits mit wenn ich mit
Cheyenne ins Mantrailing gehe, mal schauen was sie zu dem allem meint. Werde sie behutsam im trailen einführen.
Sie ist einfach toll.

  
 
Schöne Ferien noch und dann gute Heimfahrt
Vieli herzlichi Grüessli
Erika mit Cheyenne und Joya

02. Dezember 2017 Roya die Mantrailerin :
09.11.2017:
Hallo Ihr Zwei  
Joya fühlt sich sehr wohl bei uns und sie vertraut uns auch. Am Montag habe ich sie das erste Mal ab der Leine gelassen und sie kommt, wenn man sie zusammen mit Cheyenne ruft, zurück. Jetzt hat sie 2 x am Tag „Freigang“ wenn ich auf einer grossen Wiese bin und Rundumsicht habe. Die Beiden geniessen es dann zusammen Runden zu rennen . Denn schnellen Rückruf müssen wir noch üben, sie hat ein stures Köpfchen wenn sie etwas in der Wiese riecht dass interessant ist. Aber
auch das schaffen wir mit Geduld denn wir denken dass sie eine ist die schnell lernen kann
Bin gespannt auf Samstag wenn wir das erste mal trailen gehen, werde dann davon berichten.
Sie war nur 5 Nächte in der Boxe, dann bis vorgestern mit einer grosszügigen  Abtrennung rund um ihr Körbchen und seit letzter Nacht zusammen mit Cheyenne alleine im Wohnzimmer. War kein Problem sie hat nichts angeknabbert und Ich gehe auch alleine einkaufen und lasse die zwei zu Hause.
Im Anhang ein paar Bilder, von Ruhen und Beschäftigung mit Gudi suchen.

  
 
 
Liebi Grüessli
Erika, Tony, Cheyenne und Joya
 
19.11.17:
Hallo Sandra
Ich hoffe Ihr seid gut nach Hause gekommen und habt schöne Ferien gehabt.
Wir haben Joya in Roya umgetauft, es tönt für sie gleich, aber für uns ist es einfacher. Je nach Aussprache tönt es anfangs sehr ähnlich wie Cheyenne. Letzte Woche beim Trailen haben auch 2 statt Joya, Cheyenne gesagt und auch wir Beide haben schon einige Male falsch gerufen.
Roya heisst je nach Herkunft auch Traum oder Königin, sie ist ja auch ein Traum !!
Das 1. Aufbautraining hat sie mega gemeistert, war sehr interessiert und ist beim Start nach vorne geprescht
Beim 2. Durchgang war die zu suchende Person schon etwas im Wald versteckt was Roya nicht daran hinderte wieder mit Vollgas diese VP zu suchen. Der Trainer meinte das sei ganz toll gewesen und er sei überzeugt davon dass sie sehr schnell vorankommen werde und sie gut werden wird bei der Suche. Tony war mit und hat sich auch sehr gefreut.


 
Roya hat sich ganz toll und super eingelebt, es ist als wäre sie schon viel länger als nur 3 Wochen bei uns. Seit 2 Tagen lasse ich sie viel mehr ohne Leine laufen und wir müssen feststellen dass sie viel besser auf Roya als auf Joya hört .
Es ist so herzig wie sie jeden Abend wenn Tony auf dem Sofa liegt sie zu ihm hingeht ( nicht zu mir !! ) ihn anstupst und gekrault werden will, sie stupst ihn am Bauch an und geht sogar unter das T`Shirt mit der Nase , dann liegt sie auch oft bei ihm zu Füssen. Auch auf dem Spaziergang heute ist sie immer wieder zu ihm gelaufen und hat zu ihm hochgeschaut. Das wird noch ein perfektes Team !!
Sie ist ab und zu Rotzfrech, dann sagt ihr dann Cheyenne ziemlich deutlich und klar was sie davon hält wenn sie zu stark überbordert und zu frech wird mit zwicken. Aber sonst sind die Beiden ein tolles Team.
Zu Hause ist sie ruhig und total brav, knabbert nichts an und ich kann beruhigt mal 2 Stunden oder auch etwas mehr weg.
Anbei ein paar Foto`s von unseren Mädels.


   
 
 
Ist das nicht frech ?  Streckt mir einfach die Zunge raus, ich glaube da muss ich noch an der Erziehung
Arbeiten !!!!!!! 


 
Herzliche Grüsse
Erika, Tony mit Cheyenne und Roya

25. Dezember 2017 Frohe Festtage :
Roya geht es sehr gut, sie ist eine extreme Schmusebacke und sobald sie merkt dass es auf den Spaziergang geht steht sie parat !
Beim Mantrailing ist sie sehr begabt und für nur 3 x Training schon eine kleine Könnerin. Das Trainerpaar meint schon jetzt dass sie sehr gut werden wird, macht auch sehr viel Freude ihr den Spass bei der „Arbeit“ anzusehen !
Sie glaubt zwar dass sie eine Kuh sei so wie sie Gras frisst, meine anderen Hunde haben ja auch Gras gefressen aber nie in der Menge
Nun gehen dann Beide am Sonntag das erste mal in die Ferien zu einer ganz tollen Familie, der Probenachmittag vom Mittwoch war
super, Beide haben sich wohl gefühlt und somit kann ich beruhigt die Wellnessferien geniessen.
 
Wir Alle senden Euch herzliche Grüsse und wünschen Euch frohe Festtage



Erika, Tony, Cheyenne und Roya

01. April 2018 Fünf Monate Roya :
Hallo Sandra  
Ich dachte mir es wird Zeit wieder mal was von Roya zu berichten.
Jetzt sind es dann bald 5 Monate seit Roya bei uns eingezogen ist und die kleine Maus in unserer kleinen Familie nicht mehr wegzudenken ist. Sie und Cheyenne verstehen sich sehr gut und liegen auch immer öfters nahe zusammen.
Cheyenne ist eine tolle Hündin und korrigiert Roya wenn sie frech wird sehr souverän, manchmal genügt nur ein Blick und Roya weiss dass sie zu weit gegangen ist  .

  

In all diesen Wochen hat Roya noch nie etwas kaputt gemacht und man kann sie gut mal 4 Std. alleine lassen. Auch wenn ich sie mal frei lasse bei übersichtlichem Gelände ist der Rückruf auch schon besser geworden, wir müssen aber noch viel üben damit es noch besser wird so wie ich mir das vorstelle und auch gewohnt bin. Aber für ihre Vorgeschichte als Strassenhündin macht sie das schon ganz gut !

  

Sie mag es auch wenn sie etwas neues lernen kann oder Suchspiele gemacht werden, auch bei Mantrailing hat sie tolle Fortschritte gemacht und kann es kaum erwarten bis sie starten kann um die Versteckperson zu suchen !


Im Juni gehen wir das erste mal für eine Woche nach Österreich ins Hotel in die Ferien, wir sind gespannt wie sie das meistert in einem Hotel zu sein und Gondel zu fahren sowie durch kleine Städte zu laufen.
Wir denken und sehen dass sie sich sehr wohl fühlt in unserer Familie


 
Ich hoffe Sandra dass es Dir gut geht und sende Dir ganz herzliche Grüsse
Erika mit Tony, Cheyenne und Roya

02. Juli 2018 Royas erste Ferien :
Liebe Sandra
Hier ein paar Foto`s von unseren 1.Ferien mit Roya. Es ging super toll mit Roya für das dass sie noch nie in einem Hotel war hat sie das bravourös gemeistert und auch sonst war sie mehr als nur lieb, sie stieg auch mit anfänglichem zögern in die Gondel und wenn wir am Abend in der Hotelhalle Spiele gemacht haben lag sie genauso wie Cheyenne ruhig und entspannt bei uns auch wenn es manchmal etwas lärmiger wurde. Ich denke dass es die Folge davon ist dass sie uns vertraut.
Ein Mann hat uns mal angesprochen und gesagt : " Darf ich sie mal fragen wie sie das machen dass ihre Hunde nicht mal mit den Ohren wackeln geschweige aufstehen wenn man an ihnen vorbei läuft ? "
Ich sagte dann dass das Erziehung sei !

  

  
  
  

Wir waren auch in Garmisch damit sie mal durch eine Fussgängerzone laufen musste mit vielen Leuten, Kindern anderen Hunden, auch da null Probleme wir konnten locker mit den beiden laufen.
Somit waren auch wir Beide entspannt ! Sehr oft haben uns Leute angehalten und gesagt was für schöne Hunde wir haben. Ja es ist wirklich so dass wir mit Roya fast einen 6-er im Lotto gewonnen und bekommen haben. Es gibt natürlich immer noch kleine Baustellen aber daran kann man arbeiten, sonst ist sie ein Goldschatz !!! "
Cheyenne war natürlich genau so lieb und hat mit ihrer Ruhe und Souveränität sicher dazu beigetragen dass auch Roya entspannt war . 
Wir hatten schöne Ferien und auch das Wetter war uns wohl gesinnt.
Wir denken dass es genau so kommen musste als ich Roya das erste Mal im Internet sah und sie auf irgend eine Weise mein Herz berührte dass sie zu uns kommen muss und soll.
Natürlich war es auch das Aussehen da uns solche Hunde gefallen aber da war noch was andres, wie wenn Askan unser im Februar verstorbener Holländischer Schäferhund sie zu uns schicken wollte denn einiges an ihr, wie sie sich manchmal gibt erinnert sehr stark an Askan.
 
Herzliche Grüsse
Erika, Tony, Cheyenne und Roya