Hundepension "Grisette"
Startseite


   Oreo befindet sich auf einer Pflegestelle in der Nähe von Bern bis ein neues Zuhause gefunden wird.
07. Dezember 2022: Erster Bericht von Oreos Pflegestelle


Name:                     Oreo
Geboren:                01.04.2020
(geschätzt)
Rasse:                    Border Collie

Geschlecht:           Rüde kastriert
Grösse:                   50 cm


Oktober 2022 Vorstellung von Oreo :
Oreo wurde als Welpe von einer Familie gekauft. Aber ach oh Schreck.... er wuchs und stellte - nicht untypisch für einen Border Collie  - recht hohe Ansprüche. Also wurde man ihm schon bald mal überdrüssig und er wurde an einen jungen Mann weitergegeben. Auch der schien sich nicht so bewusst, dass ein BC nicht mal so nebenher läuft und so landete Oreo bei einer spanischen Tierschützerin. Dort lebt er zusammen mit anderen Hunden, kennt auch Kinder. Nun wird er  für die Reise in die Schweiz vorbereitet und wenn alles klappt kann er im November zu uns reisen, auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Gesucht wird eine aktive Familie vorzugsweise mit Rassenkenntnis.


Falls Sie Oreo kennenlernen möchten und ihm ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Oreo
ist geimpft, gechippt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird bei Einreise verzollt. Er wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 600.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

26. November 2022 Oreo ist angekommen :
Heute morgen ist Oreo wohlbehalten bei uns im Jura angekommen. Hier ein paar erste Impressionen :

Bällchen-Junkie (movie)
Gartenhilfe (movie)



07. Dezember 2022 Erster Bericht von Oreos Pflegestelle :
Oreo durfte vorübergehend bei Border Collie - Fan Bernadette von Tatzen und Pfoten einziehen. Hier der erste Bericht von dort:
10 Tage Oreo
Klein Wirbelwind Oreo hält mich ganz schön auf Trab. Er ist ein ganz lieber, aber mit allen Eigenschafften eines Borders. An der Leine gibt es noch viel Arbeit. Begegnungen mit grösseren Hunden oder zum Teil auch Menschen, bei Frontal Begegnungen hat er Angst und zeigt das auch an mit lautem Gebell. Oreo muss noch viel lernen, zum Beispiel gibt es keine Bällchen mehr mit Flügeli, und das findet er ganz doof, was soll er nun mit einem liegenden Ball wohl anfangen und den Futterball fand er anfangs auch ganz gruselig.



Auch die Ruhe zu finden muss er noch lernen, er möchte alles unter Kontrolle halten, inzwischen nimmt er aber die Täglichen 2 Std. Siesta auch schon ohne Murren an.

Es ist eine grosse Herausforderung mit diesem Hund zu arbeiten, aber es macht auch viel Spass, denn Oreo lernt schnell und nimmt die Korrekturen auch recht gut an. Oreo darf schon frei laufen man muss nur sehr achtsam sein, und ihm immer wieder die Distanz verkürzen, was er auch recht gut annimmt.
Schauen wir mal wie es weiter geht. Als nächstens bekommt er kleinere Aufgaben zu lösen, bin sicher, dass er viel Spass haben wird, denn er möchte beschäftigt werden.
Liäbi Grüessli
Bernadette und Oreo