Hundepension "Grisette"
Startseite


   Lupe befindet sich bei uns in der Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wird.
01. Juli 2018: Lupe lebt sich ein / Lupes Zähne


Name:                     Lupe
Geboren:                2009
Rasse:                    Galgo espanol

Geschlecht:           Hündin kastriert
Grösse:                   folgt

Juni 2018 Vorstellung von Lupe :
Lupe kam heute als Notfall zu uns in die Pension auf der Suche nach einem neuen Zuhause, da ihre Besitzerin vor kurzem verstorben ist. Wir hatten bereits im Juli 2016 von derselben Frau die beiden Galgos Orson und Caren übernommen, als es ihr damals gesundheitlich sehr schlecht ging, und wurden nun von der Nachbarin um Hilfe gebeten.
Lupe ist noch ziemlich verstört und schreckhaft. Sie bekommt Medikamente, da sie ein Problem mit der Bauchspeicheldrüse hat. Auch ihre Zähne sind nicht mehr die Besten. Wir werden einen Tierarzttermin für ein Blutbild und eine allgemeine Kontrolle machen, sobald Lupe ein bisschen zur Ruhe gekommen ist.
Wir suchen für Lupe ein erfahrenes, ruhiges und ländlich gelegenes Zuhause in einem Haus mit eingezäuntem Garten. Bei der Vorbesitzerin hat Lupe mit drei kleinen Hunden und Katzen zusammengelebt. Hoffen wir, dass wir für das alte Mädel bald ein tolles Plätzchen finden werden.



Falls Sie Lupe kennenlernen möchten und ihr ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 (falls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Lupe ist
geimpft, gechippt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

01. Juli 2018 Lupe lebt sich ein / Lupes Zähne :
Ganz langsam lebt sich Lupe im Jura ein. Mir gegenüber sucht sie ab und zu von sich aus Kontakt, kann aber genauso schnell auch wieder ängstlich reagieren. Fremden gegenüber ist sie misstrauisch, sie braucht Zeit und viel Geduld.

  

Ihre Zähne sehen wirklich  schlimm aus. Nun da Lupe ein bisschen zutraulicher ist und nicht mehr so gestresst, werden wir nächste Woche in der Klinik anrufen, um einen Termin für ein neues Blutbild und die Zahnsanierung zu machen.