Hundepension "Grisette"
Startseite


   Laky befand sich bei uns in der Pension, bis ein neues Zuhause gefunden wurde.
26. Juli 2021: Laky ist umgezogen


Name:                     Laky
Geboren:                07.12.2015
Rasse:                    Mischling

Geschlecht:           Hündin kastriert
Grösse:                  60 cm / 24 Kg

Juni 2021 Vorstellung von Laky :
Lakys Geschichte aus Spanien:

"Laky ist eine Hündin mit einer etwas komplizierten und traurigen Geschichte. Sie wurde im Januar mitten auf der Straße gefunden, in ganz schlechtem Zustand vor Hunger und Kälte. Sie konnte sich nicht einmal mehr bewegen. Der junge Mann der sie gefunden hat hat keinen Augenblick gezögert sie mit nach Hause zu nehmen. Aber in diesem Moment dachte er nicht daran, dass es unmöglich ist, dass die Hündin bei ihm bleibt, weil er in einer WG wohnte. Er versuchte alles, aber seine Mitbewohner haben den Hund nicht akzeptiert.
Nach vier Tagen hat er die Hündin in die Hundepension von Sonia und Jorge gebracht. Nach einem Monat wurde der Hund dicker und man hat gemerkt, dass sie trächtig ist. Die Pension hat den Retter kontaktiert und er hat eine Pflegestelle gesucht, wo sie ihre Jungen zur Welt bringen konnte. Eine Person hat ihm einen Platz überlassen wo die Hündin bleiben konnte, bis er ein besseres Zuhause finden würde. Leider hat das nicht geklappt. Als die Welpen ca. 6 Wochen alt waren, hat er diese zur Adoption frei gegeben. Die Hündin blieb bei der Person an diesem Platz.
Nach einem Monat hat er die Hündin besucht und festgestellt, dass sie voller Flöhe und Zecken war. Er entschied sich die Hündin nicht dort zu lassen und brachte sie wieder in die Pension von Sonia und Jorge. Da ist die Hündin im Moment. Sie ist sehr gut mit anderen Hunden und super mit Personen. Die Hundepension hat uns um Vermittlung für Laky gebeten.
"

Nun wird Laky für die Reise in die Schweiz vorbereitet und kann ab Juli hier bei uns besucht werden.



Falls Sie Laky kennenlernen möchten und ihr ein passendes Zuhause geben möchten, verlangen Sie bitte unser unverbindliches Bewerbungsformular: Tel. 0041 32 462 3219 mfalls Anrufbeantworter, bitte Meldung UND Telefonnummer hinterlassen, wir rufen gerne zurück) oder per Mail: info@grisette.ch.
Laky
ist geimpft, gechippt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und wird bei Einreise verzollt. Sie wird mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr von SFr. 500.-- nach vorheriger Platzvorkontrolle vermittelt.

25. Juni 2021 Video aus Spanien :
Hhhmmm...... Border-Gene scheinen nicht so ganz unwahrscheinlich :
 
07. Juli 2021 Laky ist angekommen :
Letzten Samstag ist ausser NELA, JERO und MARUJA auch LAKY wohlbehalten im Jura angekommen. Laky ist eine freundliche, aktive Hündin, die wohl für ihr Bällchen alles tun würde . Hier ein paar Impressionen der ersten Tage im Jura :

Laky, Maruja und Jero (movie)
Laky und Jero (movie)
Laky und Jero Vol 2 (movie)
Bloss keine nassen Pfoten (movie)
Geschafft (movie)

  
  
 

26. Juli 2021 Laky ist umgezogen :
Nun ist Laky bereits einige Tage in ihrem neuen Zuhause. Es wartet noch viel Arbeit auf ihre neuen Zweibeiner aber wir sind zuversichtlich, dass die Mühe sich lohnen wird und dass Laky für immer bleiben darf. Hier der erste Bericht von dort:
Hallo Sandra  
Laky ist nun schon 10 Tage bei uns - Grund genug, Ihnen mal einen ausführlichen Bericht zukommen zu lassen.
 
Vorneweg: Laky ist eine absolute Traumhündin, die die Herzen aller im Sturm erobert hat! :) Es ist für uns immer wieder erstaunlich, wie viel Vertrauen und Liebe sie uns entgegen bringt obwohl sie bis anhin in ihrem Leben wohl nicht nur Gutes erlebt hat. Sie ist sehr anhänglich, verschmust, lernwillig und will jeden Tag aufs Neue geistig gefordert werden.
 
Wir haben sehr schnell festgestellt, dass es bei ihr mit ein bisschen Spazierengehen wohl nicht getan ist. Der Border Collie in ihr ist nicht von der Hand zu weisen! Um ihr gerecht zu werden, haben wir uns deshalb direkt in der ersten Woche an eine Hundetrainierin gewandt, die unseren Weg mit Laky nun begleitet. Morgen darf Laky zu ihr auf den Trainingsplatz um mal einige Übungen SpassSport auszuprobieren. Zudem sollen dann auch an den Grundthemen wie Leinenführigkeit, Rückruf etc. gearbeitet werden, hier hat Laky noch Einiges zu Lernen - aber wir haben ja Zeit.
 
Das einzige wirkliche Problem zurzeit ist das Bellen. Laky ist noch sehr unruhig und reagiert  vor allem auf Sachen die ihr Angst einflössen (Kühe, Pferde, Kinderwagen, Rollkoffer, komische Geräusche usw.) und auf fremde Hunde mit viel und lautem Gebell. Uns stört es nicht, sind wir uns doch bewusst, dass wir einen lernwilligen Hund haben und daran sicherlich gearbeitet werden kann. Aber es verängstigt unseren Ersthund Damon leider sehr. Er reagiert darauf zuerst mit einem nervösen Umherlaufen, wenn Laky dann nicht mit Bellen aufhört, geht es sogar über in ein Zittern, bis hin dazu, dass er sich irgendwo versteckt. Zum Glück beruhigt er sich immer ziemlich schnell, trotzdem ist es für ihn natürlich unschön und es tut uns Leid ihn so zu sehen! Wir setzen nun auf Bachblüten-Notfallspray und CBD-Tropfen und hoffen, dass es ihm hilft, etwas gelassener zu werden und zu Lernen, dass das Bellen nichts Schlimmes ist.
 
Unsere grossen Fensterfronten haben sich hierbei zudem als nicht wirklich hilfreich erwiesen. Laky hat so eine gute Rundumsicht und zeigt fast alles was sich Draussen bewegt mit Bellen an. Wir haben uns deshalb dazu entschieden, die unteren Teile der Fenster abzudecken und ihr so den visuellen Reiz etwas zu nehmen. Ausserdem werden wir auch das Thema Bellen mit der Hundetrainerin aktiv angehen.
 
Wenn Laky nicht gerade bellt verstehen sich die beiden Hunde aber gut. Laky schaut sich sehr viel bei Damon ab und ist bei den Spaziergängen immer in seiner Nähe. Damon ist eine Wasserratte und hat Laky so auf dem ersten Spaziergang schon zum Baden animiert, nasse Pfoten sind nun also überhaupt kein Problem mehr. :) Auch mit den Katzen läuft es gut. Anfänglich hat sie diese noch gejagt, wenn sie davon gerannt sind. Nach 2-3 Tagen mit konsequentem "Nein" sobald sie hinterher wollte, hat die Sache sich nun aber beruhigt. Unsere jüngste Katze Happy kuschelt sogar schon fast mit ihr.
 
Zusammen mit der Hundetrainerin werden wir also nun daran arbeiten, dass Laky etwas ausgeglichener und ruhiger werden kann. Ihr geliebtes Bälleli zieht sie leider mehr auf, als dass es sie beruhigt. Deshalb wir es zurzeit nur noch 1-2x die Woche für einige Minuten geworfen. Ansonsten dient es ab und zu als "Animator" um ihr zu zeigen, dass etwas Neues nicht bedrohlich ist (wie z.B. der Brunnen auf dem Foto).

  

 
 
 
Wir geniessen die spannende Kennenlernezeit mit Laky sehr. Und auch wenn es noch einige kleinere und grössere Hürden zu überwinden gibt, sind wir bereit, diese zusammen mit Laky anzugehen. Zudem sind wir natürlich bedacht, Laky zu fördern aber nicht zu überfordern. Wir werden deshalb in den kommenden Wochen gezielt in Einzellektionen mit der Hundetrainerin arbeiten und auch das tägliche Training zu Hause mit ihr absprechen. Wir hoffen, dass so  etwas Ruhe einkehren kann, dass Laky weniger bellt und dass dann auch Damon sich entspannt und so dann einer gemeinsamen Zukunft nichts mehr im Wege steht.
 
Liebe Grüsse aus dem Aargau
Christine, Andy und Sina mit Damon, Laky und den Samtpfoten